1. Juli 2021

Wertigkeit erzeugen in PDFs

Dein Portfolio hat die Angewohnheit, klar und deutlich zu verraten, wieviel Wert du deiner eigenen Arbeit beimisst. Über kleine subtile Details zeigen sich entweder Unsicherheiten oder Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

Wie das Portfolio aussieht, hat deshalb Auswirkungen auf die potenziellen Honorarhöhen, die dir für deine Arbeit angeboten wird. Mit einer wertschätzenden und wertigen Portfolio-Präsentation sind die Chancen deutlich höher, auch ein hochpreisiges Honorar zu verhandelt. Es sieht einfach »teurer« aus. Dem Gegenüber ist es sehr wahrscheinlich, dass eine »billig« aussehende Präsentation auch niedrigere Honorarangebote nach sich ziehen wird.

Das Prinzip ist keine Einbahnstraße: Eine unsaubere, ohne Sorgfalt erstellte Präsentation stellt auch die hochwertigsten Arbeiten in ein schlechtes Licht, während eine wertige, professionelle Portfolio-Präsentation automatisch auch die Professionalität der kreativen Person unterstreicht und auch kleine Schwächen ausgleichen kann.
 

Doch wie geht Wertigkeit in PDFs?

Wertig ist etwas, was seinen Wert über seine physische oder äußerliche Beschaffenheit visualisiert. Das geht zum Beispiel wunderbar mit Papier. Ein hochwertiges, farblich gut zu deinen Arbeiten passendes Papier unterstützt deine Werke. In PDF- und Web-Portfolios gibt es dagegen kein physisches Material, mit dem du Wertigkeit erzeugen kannst. Deshalb ist hier eine gute, professionelle Gestaltung und die qualitativ hochwertige Aufbereitung deiner Arbeiten noch wichtiger. Schlechte Scans? Ein No-go. Unsauber gesetzte und schlecht zugerichtete Typografie. Bitte nicht.
 

How-to: Wertigkeit

Nutze gute Typografie. Gut eingerichtete und professionelle Schriften wirken wertig. Kostenlose und gute zugerichtete Schriften findest du zum Beispiel auf Fontsquirrel. Je dekorativer die Schrift im Portfolio ist, desto schneller wirkt sie unprofessionell. Verzichte deshalb auf typografisches Konfetti. Vertraue lieber in deine Werke und gib ihnen Raum und Luft zum Atmen. Aufgeräumte, großzügige Layouts unterstützen in diesem Sinne die Wertigkeit deines Portfolios. Mische maximal zwei Schriften. Gute Schriftmischungen findest du hier. Indem du die gleichen Schriften auch in all deinen anderen Kommunikationsmitteln verwendest, erzeugst du Wiedererkennbarkeit und Kohärenz. Auch bei Farben ist weniger mehr. Nutze auf all deinen Portfolio-Kanälen ein festes Set von Farben. Dabei ist Blau nicht gleich Blau. Notiere dir deine Farbwerte (CMYK für Druck, RGB bzw. die Hexadezimal-Werte, z.B. #f1f3f5, für’s Web) und nutze diese überall einheitlich.

 

Hausaufgabe

Den allerersten Schritt zur Wertigkeit machst allerdings du, indem du den Wert deiner Arbeit erkennst, benennst und dann überlegst, wie du diese über die Portfolio-Gestaltung und Ausstattung zeigst. Beginne heute damit und schreibe jetzt auf, was dir deine Arbeit wert ist! Was schätzt du selbst an deiner Arbeit? Und wie unterstützt deine Arbeit deine Kund*innen? Welchen Mehrwert erzeugt deine Arbeit?

 
Hast du noch mehr Portfolio-Fragen? Schreib mir gern, dann nehme ich diese gern in den nächsten Blogposts auf.

Kategorien

Newsletter

Du möchtest über neue Posts informiert werden? Hier geht’s zum Newsletter.

Freebie

Für 0,00 Euro

Du möchtest dein Portfolio sofort auf ein professionelles Level heben?

Die Portfolio-Checkliste stellt dir die sechs typischsten Fehler in Design-Portfolios vor und zeigt dir, wie du sie vermeidest. 
Zur Checkliste
Du hast eine Frage zum Thema, möchtest gern einen Kommentar schreiben und/oder dazu diskutieren? Nutze dazu die Kommentarfunktion. Dein Kommentar wird nach dem Absenden öffentlich hier zu sehen sein. Über das Profil-Icon kannst du deine eigenen Kommentare auch als Gast mit Hilfe einer Emailbestätigung wieder löschen.
0 0 votes
Artikel rezensieren
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Für Dich!

Freie Ressourcen für ein gutes Portfolio  

Zur Checkliste
Die Portfolio-Checkliste stellt dir die sechs typischsten Fehler in Design-Portfolios vor und zeigt dir, wie du sie vermeidest. Du möchtest dein Portfolio sofort auf ein professionelles Level heben? Beginne hier. Jetzt in Version 2.0.
Zum Workbook
Finde heraus, was du als kreative*r Unternehmer*in gut kannst und welche Kund*innen das brauchen. Das neue Workbook unterstützt dich, ein konkretes Angebot zu formulieren und dafür passende Zielgruppen zu identifizieren.
Zum Bauplan
Der Portfolio-Bauplan leitet dich Schritt für Schritt durch den Prozess der Portfolio-Erstellung. Du lernst, wie du dein Portfolio von Grund auf konzipierst, zielgerichtest gestaltest und so optimierst, dass du deine gesetzten Ziele auch erreichst.
Franziska Walther, Sehenistgold®
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram